How to : braune Haare färben mit Directions

24. September 2014

Lies diesen Beitrag jetzt auf meinem neuen Blog! :) Schau vorbei!



Schon immer bewunderte ich die Menschen, die sich von der Masse abheben. Äußerlich und innerlich.
Heute geht es vor allem um das Äußerliche. So kam es, dass ich seit einiger Zeit mit dem Gedanken spielte, meine Haare zu färben. Auffällig sollte es werden. Die Auswahl war groß, doch letztendlich entschied ich mich für die Farben "Dark Tulip" und "Plum" von Directions.
Da ich jedoch sehr oft gelesen habe, dass die Farben auf braunem Haar nicht so gut zur Geltung kommen, war ich zuerst sehr skeptisch. Die Haare vorher zu blondieren, um ein gutes Ergebnis zu erhalten kam für mich keineswegs in Frage! Also startete ich einfach den Versuch meine braunen Haare Lila zu färben - entgegen aller Meinungen.

Laut der Anweisung auf der Dose soll man die Farbe 15 Minuten drin lassen. Dass man auf braunem Haar nach 15 Minuten kein bisschen Farbe sehen wird, war von vorn herein klar.
Durch weitere Recherche wurde ich darauf aufmerksam, dass man die Farbe mit einer Spülung oder einer Kur vermischen soll, um zum einen mehr von der Farbe zu haben und zum anderen die Haare zu schützen und ein geschmeidiges Ergebnis zu bekommen.
Beim ersten Versuch mischte ich die Farbe also mit etwas Spülung und trug sie auf meine Haare auf. Angefangen am Ansatz, dann den Rest in den Längen verteilt.
Ich ließ die Farbe eine Stunde einwirken. Doch nach langem Auswaschen stellte sich heraus, dass die Haare mehr Schwarz waren, als Lila. Es lag also entweder an der Einwirkzeit oder an der Mischung.

Mit dem Ergebnis war ich eindeutig nicht zufrieden und so sollte es auch nicht bleiben. Da ich noch Farbe übrig hatte, startete ich also einen zweiten Versuch.
Dieses Mal trug ich die Farbe pur auf und ließ sie 3 Stunden (!!!) einwirken, um sicher zu gehen, dass auch wirklich ein zufriedenstellendes Ergebnis herauskommt.
Gespannt wusch ich also nach drei Stunden Wartezeit die Farbe aus meinen Haaren. Und da war es : ein strahlendes, sattes Lila!




Mein Fazit : Die Farben von Directions sind super! Und auch auf braunem Haar kommen sie super zur Geltung, wenn man sie lange genug einwirken lässt.
Nun meine Fragen an euch... habt ihr auch Erfahrungen mit diesen Farben? Wie war es bei euch? Und wie findet ihr bunte Haare?
Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Bis bald,
Svenja.

Kommentare

  1. Sehr cool! (: Ich glaube, mit einem strahlenden Pink oder Rot würde aus auf Braun nicht klappen, aber so ein sattes Lila ist richtig toll!

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich sehr schön geworden! Hast du Dark Tulip und Plum 1:1 gemischt?

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch von Natur aus braune Haare und habe sie mit der Directions-Farbe Cerise getönt. Pur aufgetragen und 20 Minuten einwirken lassen haben völlig gereicht. Ergab einen sehr schönen Kirschton.

    AntwortenLöschen
  4. Wie lange hielt die Farbe? :)

    AntwortenLöschen
  5. Meine Freundin und ich wollten uns auch die Haare tönen, hatten aber etwas Angst was rauskommen würde aber das Ergebnis bei dir ist echt Wahnsinn! Wir werden es genauso machen! :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe braune Haare und würde gerne meine Spitzen mit Directions färben (ombré) welche farbe empfiehlt ihr mir, die am besten aussieht und auch lange hält (ohne vorher blondieren zu müssen)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe braune Haare und würde gerne meine Spitzen mit Directions färben (ombré) welche farbe empfiehlt ihr mir, die am besten aussieht und auch lange hält (ohne vorher blondieren zu müssen)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe braune Haare, die aber in den Spitzen schon eher im dunkles blond übergehen (Natur). Ich habe dann meine Spitzen mit cerise von directions gefärbt und das auch mit Spülung. Ich weiß nicht mehr wie lange ich es einwirken lassen habe, aber ich würde mal sagen Ca. 1 Stunde. Das Ergebnis war super trotz Spülung und nicht ganz so langer einwirkzeit. Das einzige Problem war nur, dass die Farbe relativ schnell wieder rausging (Ca. Nach 5 mal waschen fast nix mehr zu sehen). Ist etwas schade, aber ich habe sie dann nochmal nachgefärbt. Meine Haare sind auch kaum davon kaputt gegangen und fühlten sich dank der spülung auch noch schön geschmeidig an

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das sieht super aus, viel schöer, als wenn du sie dir vorher blond gemacht hättest! Dadurch ist es natürlich, aber trotzdem bunt, sehr cool :) Ich habe aschblondes haar und werde sie mehr auch in dieser Farbe tönen, ohne zu blondieren. Habe gerade 2 Jahre lang meine letzte blonde Coloration rauswachsen lassen, hat meine Haare einfach nur kaputt gemacht.

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr tolles fazit ich spiele mit dem Gedanken meine Spitzen In rot zu färben !

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr tolles fazit ich spiele mit dem Gedanken meine Spitzen In rot zu färben !

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr tolles fazit ich spiele mit dem Gedanken meine Spitzen In rot zu färben !

    AntwortenLöschen
  13. Ein sehr tolles fazit ich spiele mit dem Gedanken meine Spitzen In rot zu färben !

    AntwortenLöschen
  14. Dass die Farbe davor nicht zur Geltung kam, liegt daran, dass die farbteilchen von directions positiv geladen sind. Du hättest deine Haare vorher nicht blondiert, also waren deine Haare auch positiv geladen, denn naturbelassenes Haar ist positiv. Wie beim Magnetismus auch, "stoßen sich Farbe und Haare ab". Nachdem du aber die Farbe das erste mal angewendet hast, wurden deine Haare umgepolt, das bedeutet, sie sind jetzt negativ geladen, Die Farbe positiv, also kann sich die Farbe bei der zweiten Anwendung fest im Haar verankern.

    Ganz liebe Grüße,
    13-jährige Yara :)

    AntwortenLöschen
  15. Dass die Farbe davor nicht zur Geltung kam, liegt daran, dass die farbteilchen von directions positiv geladen sind. Du hättest deine Haare vorher nicht blondiert, also waren deine Haare auch positiv geladen, denn naturbelassenes Haar ist positiv. Wie beim Magnetismus auch, "stoßen sich Farbe und Haare ab". Nachdem du aber die Farbe das erste mal angewendet hast, wurden deine Haare umgepolt, das bedeutet, sie sind jetzt negativ geladen, Die Farbe positiv, also kann sich die Farbe bei der zweiten Anwendung fest im Haar verankern.

    Ganz liebe Grüße,
    13-jährige Yara :)

    AntwortenLöschen
  16. Dass die Farbe davor nicht zur Geltung kam, liegt daran, dass die farbteilchen von directions positiv geladen sind. Du hättest deine Haare vorher nicht blondiert, also waren deine Haare auch positiv geladen, denn naturbelassenes Haar ist positiv. Wie beim Magnetismus auch, "stoßen sich Farbe und Haare ab". Nachdem du aber die Farbe das erste mal angewendet hast, wurden deine Haare umgepolt, das bedeutet, sie sind jetzt negativ geladen, Die Farbe positiv, also kann sich die Farbe bei der zweiten Anwendung fest im Haar verankern.

    Ganz liebe Grüße,
    13-jährige Yara :)

    AntwortenLöschen
  17. Meine Haare sehen jetzt genauso aus. Bei mir sag es nach 25 min schon so aus.Wie lange hat es gedauert bis die Farbe wieder rausgewaschen war/ist ? Danke im Voraus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat lange gedauert, weil das Lila sehr schwer raus ging und immer ein grünstich blieb. :/ muss man, wenn man es leid ist auf jeden Fall professionell übertönen lassen! Ansonsten ist es richtig schwer, das ganze aus den Haaren zu kriegen.

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Worte und über jede Art von Kritik. Doch bitte spart euch Beleidigungen. Danke! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...